Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung über die Weihnachtstage

Die Gemeindeverwaltung bleibt vom Dienstag, 23.12.14 (ab 18.30 Uhr) bis am Montag, 05.01.15 (08.00 Uhr) geschlossen. Bei Todesfällen und in anderen Notfällen wenden Sie sich bitte an die Notfall-Hotline Nummer 071 844 11 79.

Wer eine SBB-Tageskarte für einen Ausflug zwischen Weinachten und Neujahr reserviert hat ist gebeten, diese rechtzeitig - also vor Weihnachten - auf der Gemeindekanzlei abzuholen.

Voranschlag 2015

Das Budget 2015 sieht bei einem gleichbleibenden Steuerfuss von 32% einen Verlust in der Höhe von CHF 297‘750.-- und das Investitionsbudget Nettoinvestitionen von CHF 912‘000.-- vor.

Der Gemeinderat hat das Budget 2015 in seiner Sitzung vom 11. November 2014 verabschiedet. Der Budgetprozess war geprägt von einer kritischen Beurteilung aller Kostenpositionen. Auf Grund der Erfahrungen aus dem laufenden Jahr werden gewisse Faktoren allerdings noch bis zur letzten Minute optimiert, um ein möglichst aussagekräftiges Budget präsentieren zu können. Wichtig ist stets auch die möglichst objektive Abschätzung der Steuererträge. Aufmerksamkeit muss in der Zukunft den Bereichen der öffentlichen Sozialhilfe, Langzeitpflege und Krankenversicherung geschenkt werden. Die Kostenentwicklung in diesen Bereichen ist für die Gemeinden erheblich, jedoch nur schwer beeinflussbar. Die Folgen der Kosten-Umlagerungen in der Sozialhilfe tragen in erster Linie die Gemeinden. Auch die Sparmassnahmen auf Bundesebene im Bereich der Arbeitslosen- und Invalidenversicherung wirken sich weiterhin negativ auf das Budget der Gemeinde aus.

Das budgetierte Defizit entspricht rund fünf Steuerprozenten und kann den Reserven entnommen werden, welche sich derzeit auf CHF 1‘306‘480.03 belaufen. Der Gemeinderat beantragt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, anlässlich der Gemeindeversammlung vom 14. Januar 2015 das Budget 2015 mit einem Fehlbetrag von 297‘750.-- und gleichbleibendem Steuerfuss von 32% zu genehmigen.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier:  <<mehr>>

/media/website/bild_mittagstisch.jpg

Einführung Mittagstisch

In den letzten Jahren entwickelte sich die Vereinbarkeit von Familien- und Erwerbsarbeit in der Schweiz zum Kernbereich einer ganzheitlichen und zukunftsgerichteten Familienpolitik. Eine wichtige Rolle spielen dabei Einrichtungen für die Familien- und schulergänzende Kinderbetreuung. Der Gemeinderat Horn beauftragte deshalb Frau Prof. Silvia Simon und Frau Dr. Claudia Zogg von der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW in Chur mit einer Studie zum Angebot an berufskompatiblen und nicht-berufskompatiblen Betreuungsangeboten in Horn sowie einer zukünftige Prognose der Bedarfslage.

Dabei zeigt sich, dass die Gemeinde Horn mehrheitlich als familienfreundlich wahrgenommen wird. Tatsächlich verfügt sie über einen guten Mix an nicht-berufskompatiblen Betreuungsformen, die von den Eltern auch als (sehr) gut beurteilt werden. Sehr zufrieden sind die Familien insbesondere auch mit der öffentlichen Verkehrsinfrastruktur und der Bildungsinfrastruktur. Vergleichsweise schlechter schneiden dagegen berufskompatible Betreuungsangebote für Vorschul- und Schulkinder ab. Die Eltern gaben dabei ein klares Bekenntnis zum Mittagstisch ab, indem 73 Prozent aller befragten Väter und Mütter die Frage, ob die Gemeinde Horn einen Mittagstisch für Schulkinder benötigt, bejahen. Weitere 14 Prozent sind unentschlossen und nur 13 Prozent lehnen einen Mittagstisch ab.

Der Gemeinderat beschloss deshalb, unter der Trägerschaft und Verantwortung der Politischen Gemeinde, ab 2. Februar 2015 in den Räumlichkeiten/Cafeteria des Alters- und Pflegeheims Horn am Montag, Dienstag und Donnerstag eine Mittagsbetreuung anzubieten. Als Leiterin des Mittagstisches Horn wurde Frau Tanja Glanzmann gewählt. Die Kosten belaufen sich pro Kind und Tag auf CHF 170.00 pro Semester. Einzelne, spontane Mittagsessen können für CHF 13.00 angemeldet werden. Zudem wird ein Familienbeitrag von CHF 40.00 pro Jahr erhoben. An- und Abmeldungen können bis 08.00 Uhr des betreffenden Tages erfolgen.

Die Anmeldefrist für das 1. Semester ist der 11. Januar 2015.

Das Anmeldeformular sowie das Reglement können Sie hier auf der Homepage der Gemeinde Horn: www.horn.ch/Verwaltung/Mittagstisch (direkter Link) ausgedruckt werden. Die Gemeindeverwaltung steht gerne für Auskünfte oder für die Zustellung der Unterlagen zur Verfügung.

Ausschreibung Badi-Kiosk für die Seebadi Horn

Unsere Seebadi Horn ist für die Gemeinde im Sommer ein wichtiger Treffpunkt für Jung und Alt. Zu einer attraktiven Badi gehört unter anderem auch eine bedürfnisgerechte Verpflegungsmöglichkeit. Nachdem dieser in den Saisons 2013/2014 grossen Anklang bei den Badegästen gefunden hat und der bisherige Pächter aus beruflichen Gründen auf eine Weiterführung verzichtet, wird der Kiosk in der Seebadi für die Saison 2015 öffentlich ausgeschrieben. Nutzen Sie die Möglichkeit, an einem der schönsten Plätze am Bodensee-Südufer unsere Badegäste mit kühlen Getränken, Glace, etc. zu verwöhnen.

Interessenten (Einzelpersonen, Vereine, Gruppen, etc.) können ihre Bewerbung mit einem kurzen Konzeptbeschrieb bei der Gemeindeverwaltung Horn, Tübacherstr. 11, 9326 Horn bis spätestens am 31.01.2015 einreichen. Allfällige Fragen beantwortet Ihnen gerne der Gemeindeschreiber Andreas Hirzel (071 844 11 77).

Zeit: